Bildungslandschaften sind

 

  • langfristige,
  • professionell gestaltete,
  • auf gemeinsames,
  • planvolles Handeln abzielende,
  • kommunalpolitisch gewollte
  • Netzwerke zum Thema Bildung,die
  • ausgehend von der Perspektive des lernenden Subjekts
  • formale Bildungsorte und informelle Lernwelten umfassen und
  • sich auf einen definierten lokalen Raum beziehen.“

 

      (Nach Bleckmann/Durdel; 2009)