Das Tretrollerprojekt Mittelangeln – Bewegung macht Spaß!

Mit dem Tretrollerprojekt Mittelangeln wollen wie mehr Bewegung in den Alltag von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bringen! Das Tretrollerprojekt setzt Menschen in Bewegung, es ist darum eine adäquate Antwort auf die zunehmende Bewegungsarmut von Kindern und Jugendlichen und stellt gleichzeitig eine gelungen Ergänzung zu unserer von der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig Holstein als „Gesunde Schule“ zertifizierte Schule dar. Das Ziel des Projektes ist es die Tretroller im gesamten Netzwerk der Bildungslandschaft institutionenübergreifend einzusetzen und sowohl die Schulen, als auch die Volkshochschule und den Sportverein in die Angebote einzubeziehen.

 

Eingebettet in die Struktur der Bildungslandschaft verbindet das Tretrollerprojekt den Offenen  Ganztag der Grundschule, der Gemeinschaftsschule, des Gymnasiums und das Jugendzentrum. Darüber hinaus sind die ADS-Kita sowie die Volkshochschule Mittelangeln und der Sportverein TSV Nordmark Satrup beteiligt. Leiterin des Projektes vor Ort in Mittelangeln ist Marita Marxen. Unsere Trainer sind Mareike Lund (Offene Ganztagssschule der Regenbogenschule und TSV Nordmark Satrup) und Jan Streppel (Struensee Gemeinschaftsschule und VHS).

 

Initiator des Tretrollernetzwerkes bei uns hier im Norden ist Dr. Wolfgang Ries, leitender Oberarzt an der Diako Flensburg. Weitere Satellitenprojekte habe sich beim Sportverein TSB Flensburg, dem Sportverein auf Sylt, der Praxis für Psychosomatik Husby, den Fördekids, der Bol/ Strukstrup Danske Skole und Markaer Bornehave entwickelt.

 

Beim Tag des Sports 2014