OGS Struenseeschule

Ein aufregendes und spannendes Programm erwartet die SchülerInnen des Schulzentrums jedes Halbjahr im offenen Ganztag an vier Tagen die Woche von montags bis donnerstags. Hier ein kurzer Rückblick und ein Ausblick ins nächste Halbjahr. Letztes Halbjahr besuchten 176 Schülerinnen und Schüler die 31 Kurse. Viele von ihnen sogar mehrere.

 

Rückblick:

Der Babysitter-Ausbildungskurs hat 7 weitere Jugendliche zu Babysittern qualifiziert. Mittlerweile haben wir nun 28 Babysitter in unserer Vermittlungskartei, die jederzeit von interessierten Eltern abgerufen werden kann. Da die Babysitter aus unterschiedlichen Regionen des Schulverbandgebiets kommen, sind wir meist in der Lage eine ortsnahe Vermittlung anzubieten. Aktuell (November 2014) quailifizieren wir weitere 9 Babysitterinnen!

Die Kontaktdaten bekommen sie im Familienzentrum, Frau Peters, Tel.: 04633 / 94 44 32 und in der OGS, Herr Bestmann, Tel.: 04633 / 95 99 67.

Die Schmiede AG mit Herrn Streppel hat sich im letzten Halbjahr daran gemacht, aus alten Hufeisen, Schlangen zu schmieden. Die Ergebnisse können sich sehen lassen:

 

Schlangen

 

In der Schmuckwerkstatt wurden einzigartige, individuelle Kostbarkeiten hergestellt. Hier ein paar Beispiele:

 

Schmuck

 

Zum ersten Mal haben wir einen 1. Hilfe Kurs in Kooperation mit den Johannitern durchgeführt. 10 TeilnehmerInnen nahmen erfolgreich an dem Kurs teil.

Zum Erwerb des Mofaführerscheins, haben wir 16 TeilnehmerInnen in Theorie und Praxis vorbereitet.

Unsere Floorball AG fand vorübergehend zum letzten Mal statt. Wir sind dabei, neue Trainer zu qualifizieren und hoffen, dass wir unseren “Traditionsport” demnächst wieder im Programm haben.

In diversen weiteren Kursangeboten, haben wir insgesamt 176 SchülerInnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung geboten. Wir stellen fest, dass immer mehr SchülerInnen mehrere Kurse pro Woche buchen und somit 2, 3, ein paar wenige sogar, an allen 4 Wochentagen ihre Freizeit in der Offenen Ganztagsschule verbringen. Dies ist ein deutliches, positives Signal an uns, den Offenen Ganztag weiter auszubauen.

 

Ausblick:

Durch die Kooperation mit dem Bernstorff-Gymnasium sind wir sicherlich auf dem richtigen Weg, die Angebotspalette zu erweitern und den Bedarf der SchülerInnen gerecht zu werden. Die Kürzungen im Bildungswesen gehen aber auch an uns nicht spurlos vorüber. So können wir leider nicht mehr auf Lehrerstunden zurückgreifen, durch die wir kostengünstige Förderangebote in den Hauptfächern anbieten konnten. Die Mehrbelastungen der LehrerInnen wirken sich auch dahingehend aus, dass es weniger Bereitschaft gibt, sich ehrenamtlich zu engagieren. Dadurch wird es zunehmend schwieriger Kursangebote wie Basketball, Schmieden, Textil und andere anzubieten.

Reglements seitens des Bildungsministeriums schränken unser Handlungsfeld drastisch ein. So dürfen keine Lehrer, sei es Referendar, Angestellter, oder Beamter, gegen Honorar beschäftigt werden. Egal an welcher Schule Lehrer einer offiziellen Lehrtätigkeit nachgehen - im Offenen Ganztag geht dies nur ehrenamtlich.

Eine unserer Strategien, diesen Umständen entgegen zu wirken, ist die Ausbildung von SchülerInnen zu Jugendgruppenleitern und AktionleiterInnen. Des Weiteren blicken wir natürlich noch mehr über unseren “Tellerrand” und versuchen schulexterne Menschen für den Ganztag zu gewinnen.

Im aktuellen Schuljahr 2014/15 bieten wir wieder die Mofa AG, die Schülerzeitung “Einstein”, den Sportfischereischein, den Babysitterkurs, Holzschnitzen und diverse “Stammkurse” an.

Neu im Angebot ist die Handball AG in Kooperation mit dem TSV Hürup. Aufgrund von Nachfragen seitens der Eltern haben wir das Handballangebot geschaffen und sind durchaus enttäuscht, wie wenig Anmeldungen (10) wir nun erfahren. Also: wenn Interesse an Handball besteht – anmelden!

 

Tomas Bestmann

 

Weitere Infos zum Offenen Ganztag an der Struenseeschule finden Sie hier:

OGS Struensee (öffnet sich in einem neuen Fenster)