So arbeiten wir

„Die Bildungslandschaft Mittelangeln ist eine Initiative der Gemeinde Mittelangeln

und ist als ein Gesamtkonzept für die Vernetzung von Bildung, Betreuung und

Erziehung zu verstehen. Sie setzt sich zum Ziel, dass die für Bildung zuständigen

Akteure auf der Basis von verbindlichen Strukturen zusammenarbeiten. In enger

Verzahnung mit dem in Mittelangeln parallel praktizierten Konzept der

„Familienzentren Kreis Schleswig-Flensburg“ werden insbesondere Eltern und

Familien individuell gefordert und gefördert. Des Weiteren wird die kulturelle Bildung

als wichtiger Teil der ganzheitlichen Bildung mit einbezogen. Die örtliche

Bildungsentwicklung soll auch zukünftig durch dauerhafte sowie professionelle

Kooperationen und Netzwerke gefördert und bisher entstandene Strukturen weiter

entwickelt werden.“

 

In unserer Lenkungsgruppe sitzen Vertreter aus Politik und Verwaltung, die Schulleitungen des Ortes, die Kitaleitungen, Vertreter der Offenen Ganztagsschule, der Kirche, des Ehrenamtes, der Jugendpflege und des größten Sportvereins im Ort.  Die politische Unterstützung in diesem Gremium ist unbedingt notwendig, da ein solches Vorhaben nur dann gelingen kann, wenn die Politik vor Ort die Ideen unterstützt. In weiteren "Unterarbeitsgruppen" werden neue Ideen und Projekte entwickelt.

 

Ende 2014 ist in einem gemeinsamen Workshop und in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Oeding aus Flensburg ein aktuelles Konzept der Bildungslandschaft Mittelangeln entstanden.